Webseite & APP

Revanche gegen Sempach geglückt!

By 24. Februar 2019 No Comments

Nach dem Sieg gegen den Volley Luzern am letzten Samstag konnte man am Mittwoch auf der Siegesstrasse bleiben und drei Punkte gegen Sempach holen. Momentan befinden sich die Herren auf dem guten dritten Tabellenplatz.

Mit einer mittelmässigen Anfangsphase der Entlebucher konnten auf der einen Seite einige schöne Punkte erzielt werden, auf der Anderen aber musste man sich zu viele Fehler in der Verteidigungsarbeit eingestehen. Das Spiel plätscherte vor sich hin, bis Joshua Herzog an den Service kam. Das Heimteam setzte sich mit fünf Punkten in Serie von Sempach ab. Durch gute Blockarbeit und konstante Verteidigungen wurde der Vorsprung auf zehn Punkte ausgebaut und der erste Satz verdient gewonnen.

Im zweiten Satz dominierten die Entlebucher das Spiel von Anfang an. Die Annahmen waren gut und so konnte Zuspieler Timo Unternährer variabel und frech passen. Die Mitteangreifer konnten einige Punkte erzielen, bei denen die Verteidigung von Sempach keine Verteidigungschance hatte. Entlebuch war in diesem Spielabschnitt stärker, wacher und aktiver, was den Vorsprung des Heimteams weiter ansteigen liess. Schlussendlich konnte der Satz mit 25:10 gewonnen werden.

Starre Verteidigung

Im dritten Satz konnte das Heimteam nicht an die konstante Spielweise der ersten beiden Sätze anknüpfen. Viele Kommunikationsfehler führten zu Punkten für Sempach. Zudem war die Defensivarbeit der Entlebucher nicht genügend, die Annahmen zu ungenau und die Angreifer taten sich schwer, Punkte zu erzielen. Diese Umstände führten dazu, dass Sempach mehr und mehr ins Spiel kam und das Zepter übernahm. Zudem verteidigte das Auswärtsteam in dieser Phase sehr stark. So konnte Sempach den dritten Satz mit drei Punkten Vorsprung für sich entscheiden.

Die richtigen Worte

Coach Remo Weingartner konnte während dem Satzunterbruch die Probleme auf dem Feld in Worte fassen und wichtige Inputs an die Spieler weitergeben. Frech, kämpferisch und motiviert starteten die Gastgeber in den vierten Satz. Die Spielfreude war zurück und mit jedem Smash, der im gegnerischen Feld versenkt wurde, wurde sie grösser. Sempach hingegen konnte kaum mehr Punkte erzielen und war beim Stand von 20:8 für die Entlebucher gezwungen, das letzte Time-Out zu nehmen. Dies schien die Heimmannschaft nicht zu beeindrucken und nach einer Stunde und zwanzig Minuten verwertete Timo Unternährer den Matchball mit einem wuchtigen Smash. Nun hat Entlebuch knapp einen Monat Zeit, sich auf die zwei letzten Spiele der Saison vorzubereiten. Auch diese will man gewinnen, um den dritten Platz verteidigen zu können. [lk]

Volley Region Entlebuch – SV Sempach 3:1 (25:14, 25:10, 22:25, 25:10)

Für die Volley Region Entlebuch spielten: Alain Duss, Sascha Duss, Stephan Engel, Tobias Häfliger, Joshua Herzog, Lukas Koch, (Super)-Mario Kurmann, Markus Studer, Timo Unternährer. Coach: Remo Weingartner