Webseite & APP

Der EA-Bericht vom Dienstag, 10. Oktober 2017

By 13. Oktober 2017 Oktober 30th, 2017 No Comments

Mit neun Meisterschafts- und zehn Turnierteams

Die Volley Region Entlebuch startet mit vereinten Kräften in die erste Meisterschaftssaison. Neun Meisterschaftsteams und mehr als zehn Turnierteams in sechs verschiedenen Alterskategorien messen sich in der Saison 2017/2018 mit anderen Vereinen.

 

Nach erfolgreichen gemeinsamen Projekten in den vergangenen Jahren treten das Volleyteam Hasle und der VBC Schüpfheim seit dieser Saison zusammen als Volley Region Entlebuch auf. Mit dem neuen Verein sind die Stärken der grossen Aktivabteilung vom VBC Schüpfheim und die erfolgreiche Nachwuchsabteilung vom Volleyteam Hasle vereinbart worden. Die Ziele von Volley Region Entlebuch sind es, ein aktiver ambitionierter Dorfverein zu sein, die gemeinsamen Ressourcen zu nutzen und das langfristige Weiterbestehen eines regionalen Volleyballvereins zu gewährleisten.

Neun Teams in der Regionalliga

Die Volley Region Entlebuch startet mit einer sehr guten Ausgangslage in die Saison 2017/2018. Sowohl bei den Damen und den Herren als auch in der höchsten Juniorinnenliga (U23) starten Teams in der höchsten regionalen Liga. Alle drei Fanionteams haben sich hohe Ziele gesetzt. Während die Damen I sich mit einer ganz neuen Teamzusammensetzung den Ligaerhalt sichern wollen, wollen die Herren I wieder in den vordersten Rängen für Furore sorgen. Die Juniorinnen I streben nach dem zweiten Rang der letzten Saison nun gar den Regionalmeistertitel an. Aber auch die anderen Teams wollen in der Regionalliga Akzente setzten. Das Damen II strebt den Aufstieg in die dritte Liga an und will auch am SVRI­Cup erfolgreich mitmischen (bereits wurden zwei Siege errungen). Das Damen III will mit jungen Verstärkungsspielerinnen und ambitionierten Routiniers den Ligaerhalt schaffen und trotz Unterschieden (Altersunterschied 15 Jahre) als Team zusammenarbeiten. Das Damen IV profitiert von einem grossen Kader und will die Stärken jeder einzelnen Spielerin nutzen, um in der vorderen Tableauhälfte mitzumischen. Das Herren II setzt in der neuen Saison auf Konstanz. Nachdem es in der letzten Saison viele Fragen neben dem Feld gegeben hat, freut sich das Team nun, sich auf das Spiel auf dem Feld fokussieren zu können. Auch die Juniorinnen II (U23) haben ihr Erfolgsrezept gefunden. Es besteht aus einer Reihe junger, motivierter und vielversprechender Spielerinnen, die sich mit viel Teamgeist, Wille und harter Arbeit den Ligaerhalt sichern wollen, obwohl sie das wohl jüngste Team in der U23­Kategorie sind. Die Juniorinnen III starten mit einer neuen Zusammensetzung und haben sich gleich einen Platz im Mittelfeld des Tableaus als Ziel gesetzt. Die Volley Region Entlebuch ist bei den Damen, Herren und Juniorinnen in fast allen Regionalligen vertreten und bietet entsprechend ein tolles Angebot für jedes Spielniveau. Mit den Saisonzielen will der Verein dieses Angebot aufrechterhalten oder die kleinen Lücken noch schliessen. Zusätzlich zu den Meisterschaftsteams absolvieren die Seniorinnen und Senioren ein wö­ chentliches Plauschtraining.

Turnierteams in sechs Kategorien

Nebst den Meisterschaftsteams verfügt die Volley Region Entlebuch auch über eine breit gefächerte und ambitionierte Jugendabteilung, die an Turnierrunden in verschiedenen Alterskategorien teilnimmt. Das U19-­Team organisiert und koordiniert auf und neben dem Feld erfolgreich und will trotz vielen Spielerinnen, die in die Berufslehre starten, in der ersten Liga mitspielen. Im U17­-Team gab es einige Veränderungen. Die Ziele sind, Erfahrungen zu sammeln und auch einige Siege zu erspielen. Bei der U15 6×6 können dank der 17 Spielerinnen gleich zwei Meisterschaftsteams angemeldet werden. Während die Jüngeren erste Erfahrungen auf dem grossen Feld sammeln, wollen die Älteren ihre Routine nutzen, um in der ersten Liga mitzumischen. Die U15 4×4 bereiten sich in zwei Trainingsgruppen auf die Turniere vor. Zahlreiche Spielerinnen sind zum ersten Mal in dieser Alterskategorie und feilen fleissig an Technik und Taktik. In drei Teams werden sie sich mit Gleichaltrigen messen und mit viel Spass und Einsatz das Geübte umsetzen. Ganz im Zeichen der Fusion trainieren bereits rund 30 U13­Spielerinnen mit sechs Trainerinnen und Trainern gezielt auf die Turniersaison. Die U13­Teams wollen in der Saison 2017/2018 in allen Ligen motiviert mitspielen, um vielleicht gar den letztjährigen Regionalmeistertitel des Volleyteams Hasle verteidigen zu können. Auch in der Kategorie U11 erkunden Kinder ab sechs Jahren die Volleywelt auf spielerische Art und nehmen an Plauschturnieren teil. Die Volley Region Entlebuch wird diese Saison selbst drei Heimturniere durchführen. Dort können die einen oder anderen Turnierteams das Trainierte, aber auch Einsatz und Freude dem Heimpublikum präsentieren und freuen sich entsprechend über ein zahlreiches und begeisterungsfähiges Publikum.

Richtung Kick-off

Die Volley Region Entlebuch ist auf viel Arbeit und Unterstützung angewiesen, die nicht direkt auf dem Spielfeld zu sehen ist. Dank vielen Helferinnen und Helfern konnten in den letzten Monaten ausreichend kompetente Schiris, motivierte Trainerinnen und Trainer, fleissige Ämtliträgerinnen und ­träger und engagierte Eltern gefunden werden, um in die neue Saison zu starten. Dabei erfreute sich die Volley Region Entlebuch vieler hilfreicher Inputs, Unterstützungen und Zuspruch. Erfreulicherweise darf der neue Verein auch auf grosse Unterstützung von regionalen Sponsoren zählen, die einen erfolgreichen Neustart überhaupt erst möglich machen und am Kick­off präsentiert werden. Die Volley Region Entlebuch startet am Samstag, 28. Oktober, mit einer grossen Heimrunde in die Regionalmeisterschaft. Insgesamt acht Meisterschaftsteams kämpfen zwischen 13.30 und 20.30 Uhr in der Turnhalle Moosmättili in Schüpfheim um erste Punkte.

Leave a Reply