Webseite & APP

Matchbericht Damen 1 Cup

By 17. November 2021 No Comments

Matchbericht Damen 1 Cup

Knappe Niederlage im Cup Achtelfinal

 

Nach einem Spielfreien Wochenende stand für das Damen 1 am Montag ein wichtiger Match auf dem Programm. Leider wurde die gute Leistung der Entlebucherinnen nicht mit einem Sieg belohnt und man schied bereits im Achtelfinal aus der Cupentscheidung aus. 

Der Saisonstart des ersten Damenteams verlief alles andere als optimal. Die Entlebucherinnen verloren zu Beginn der Saison drei Spiele in Folge, ehe die ersten Punkte auf dem Konto landeten. Trotz des verhaltenen Startes hatte man noch immer den Anspruch, im Cup möglichst lange mitspielen zu können. Dieser Traum platzte am letzten Montag, nach einem knappen Spiel gegen den VBC Ebikon.

Kein guter Start

Der Start ins Spiel verlief nicht wie gewünscht. Auf Seiten des Heimteams passierten viele Fehler, zu Beginn vor allem bei den Annahmen und am Service. Die Gäste aus Ebikon spielten zwar nicht unwiderstehlich, machten jedoch wenige Fehler und konnten somit immer einen kleinen Vorsprung aufrechterhalten. Obwohl die Entlebucherinnen besser ins Spiel fanden, verlor man den ersten Satz klar mit 15:25.

Ein Duell auf Augenhöhe

Natürlich wollte man den Verlust des ersten Satzes nicht einfach so hinnehmen. Man wollte den Zuschauern und auch sich selbst zeigen, welche Qualitäten das Team hat. Der zweite Satz verlief deutlich besser und es war ein knappes Duell zwischen den beiden 2. Liga Teams. Das Heimteam konnte den Unterschied am Ende mit guten Service und präzisen, mutigen Angriffen mit 25:22 für sich entscheiden.

Schlechter dritter Satz, jedoch viel Kampfgeist im vierten

Der dritte Satz war wieder einer zum Vergessen. Der Start missglückte komplett und man rannte einem ständigen Rückstand hinterher. Die Gegnerinnen waren zu routiniert und abgeklärt, dass sie sich diesen Satz noch nehmen liessen. Der 3. Satz ging wieder klar mit 15:25 verloren. Doch das Highlight folgte sogleich. Der vierte Satz war sehr umkämpft. Beide Teams schenkten sich nichts und es war ein ständiger Schlagabtausch. Mit grossem Willen und tollem Teamspirit konnten die Entlebucherinnen diesen Satz mit 26:24 wieder für sich entscheiden. Es kam also zum Showdown im fünften.

Besseres Ende für Ebikon

Man könnte denken, dass das Momentum auf Seiten des Heimteams lag. Doch die Langsam-Starter verschliefen leider auch den Start in den 5. Satz. Beim Stand von 4:8 wurden die Seiten gewechselt, doch das Heimteam konnte sich nicht mehr aufraffen. Die starken Angriffe über die Mitte wurden uns zum Verhängnis und so ging der letzte Satz mit 15:7 an die Gäste aus Ebikon. Diese Niederlage bedeutet das Aus im Kampf um den Cuptitel und ist natürlich eine grosse Enttäuschung. Am Samstag geht’s jedoch bereits in der Meisterschaft weiter. Der Gegner heisst nochmals VBC Ebikon. Und es ist klar, dass man diese Niederlage «wiedergutmachen» will! [er]

VRE 1 – VBC Ebikon 1, 2:3 (15:25, 25:22, 15:25, 26:24, 7:15)

Für die Volley Region spielten: Dominique Bättig, Rahel Emmenegger, Sarina Gasser, Andrea Koch, Rahel Lustenberger, Stefanie Riedweg, Carla Rüegg, Eva Rüegg, Fabia Unternährer, Michelle Wigger, Sara Wigger, Svenja Wigger, Noemi Zihlmann. Coach: Richard Gerlach.