Webseite & APP

Matchberichte der 1. Mannschaften

By 12. Dezember 2021 No Comments

Matchberichte der 1. Mannschaften

Matchberichte der 1. Mannschaften 

Juniorinnen 1

Klarer Sieg der ersten Nachwuchsmannschaft

Am letzten Samstag traten die U23-Juniorinnen von Volley Region Entlebuch zu Hause gegen den VBC Steinhausen an. Sie hatten ein klares Ziel vor Augen, und zwar einen weiteren Sieg.

Gelungener Start

Die Gastgeberinnen gingen zu Beginn des Spiels gleich mit guten Service und variantenreichen Spielzügen in Führung und zogen davon. Jedoch liess gegen Mitte des Satzes die Konzentration nach und die Gegnerinnen machten Punkt um Punkt gut. Es brauchte zwei Time Outs, um den Lauf der Gegnerinnen stoppen zu können. Doch die Heimmannschaft konnte sich wieder auffangen und gewann den ersten Satz deutlich mit 25:15.

Ausgeglichener Start in den Zweiten

Der zweite Satz begann sehr ausgeglichen. Mit variantenreichen Angriffen, starken Aufschlägen und starker Blockarbeit konnten sich die VRE-Spielerinnen aber von den Gegnerinnen distanzieren. Schon bald hatte sich das Heimteam wieder einen komfortablen Vorsprung erspielt und holte sich auch den zweiten Satz mit 25:12.

Klare Angelegenheit

Im dritten Satz liessen die Spielerinnen der VRE die Gegnerinnen aus Steinhausen nie richtig ins Spiel finden. Mit präzisen Aufschlägen, starken Verteidigungen und souveräner Blockarbeit erspielten sich die Entlebucherinnen Punkt für Punkt. Die Gegenwehr war dadurch gebrochen und auch der dritte Satz ging deutlich ans Heimteam. Die Juniorinnen holen sich dadurch den nächsten Sieg der Saison und bleiben weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. [jb]

Volley Region Entlebuch – VBC Steinhausen 3:0 (25:15, 25:12, 25:13)

Für die Volley Region Entlebuch spielten: Lara Brun, Jana Bieri, Anja Distel, Jana Eicher, Sarina Gasser, Ilona Lustenberger, Rahel Lustenberger, Carla Rüegg, Michelle Wigger, Coach: Stefan Lustenberger.

Damen 1 

Dank einer starken Teamleistung zum nächsten Vollerfolg

Am Samstagnachmittag bestritt das Damen 1 sein achtes Spiel der Saison. Die Ausgangslage war klar. So konnte man den VBC Rotkreuz, welcher in der Tabelle nur einen Platz vor den Entelbucherinnen lag, mit einem klaren Sieg überholen. Trotz einem dezimierten Team konnte man einen mehr oder weniger klaren 3:0 Sieg einfahren.

Ausgeglichener Startsatz

Die Start-Sechs der Volleyregion legte gut los. Das Spiel gestaltete sich lange ausgeglichen, dadurch entstanden packende, lange Ballwechsel. Beide Teams kämpfen um jeden Ball und schenkten sich nichts. Die Stimmung auf und neben dem Feld war mitreissend. Jeder Punkt wurde gefeiert und somit wurden die Emotionen stets hochgehalten. Beim Stand von 19:23 für das Heimteam konnten die Gegnerinnen mit starken Service nochmals aufdrehen. So entstand eine knappe Schlussphase, welche auf beide Seiten hätte kippen können. Das Heimteam musste zum Schluss drei Satzbälle abwehren und gewann den ersten Satz mit 30:28.

Klarer zweiter Satz

Im zweiten Umgang legte das Heimteam fulminant los. Schnell konnte man sich einen Vorsprung herausspielen. So mussten die Gegnerinnen beim Stand von 8:15 ihr erstes Timeout nehmen. Mit mutigen Angriffen und starken Verteidigungen konnte man die Gäste stets unter Druck setzten. Die Körpersprache der Heimmannschaft war eindeutig, diesen Satz liess man sich nicht mehr nehmen. Am Ende stand es 25:16 für die VRE.

Solide Leistung im Dritten

Die Gäste erwischten im dritten Satz den besseren Start. Doch nach einigen Ballwechseln hatten sich die Entlebucherinnen wieder gefangen und konnten dort anknüpfen, wo sie im zweiten Satz aufgehört hatten. Ab Mitte des Satzes hatte man die Nase stets ein bis zwei Punkte vorne. Dies stimmte zuversichtlich, dass auch der letzte Satz ans Heimteam ging. Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und konnten sich nochmals auf 19:21 herankämpfen. Bei diesem Spielstand nahmen die Trainer der VRE ein Timeout. Nach der Auszeit gewannen die Entlebucherinnen vier Punkte in Folge und machten den Sack zu. Dank einem mutigen Auftritt, vielen positiven Emotionen und einer starken Teamleistung sicherte sich das Damen 1 die nächsten drei Punkte und konnte dadurch in der Tabelle auf den fünften Zwischenrang aufsteigen. [er]

Volley Region Entlebuch – VBC Rotkreuz 3:0 (30:28, 25:16, 25:19)

Für die Volley Region spielten: Dominique Bättig, Sarina Gasser, Andrea Koch, Rahel Lustenberger, Carla Rüegg, Eva Rüegg, Fabia Unternährer, Michelle Wigger, Noemi Zihlmann. Coaches: Richard Gerlach und Stefan Lustenberger.

 

Herren 1

Entlebuch mit überzeugender Leistung

Am Samstag beendete das erste Herrenteam der Volley Region Entlebuch mit dem letzten Heimspiel in der Moosmättlihalle die Vorrunde. Als Tabellenführer waren die Entlebucher klarer Favorit gegen die Gäste aus Obwalden. 

Umkämpfter erster Satz

Beide Teams starteten konzentriert in die Partie. Die Heimmannschaft welche am letzten spiel noch Mühe on der Annahme bekundete konnte diese deutlich verbessern womit Passeur Timo Unternährer seine Angreifer gezielt einsetzen konnte. Die Mannschaften schenkten sich nichts uns spielten einen umkämpften ersten Satz. In der spannenden Schlussphase kamen beide Mannschaften zu Matchbällen. Nach 26 Minuten gelang es schliesslich den Entlebuchern ihren zweiten Matchball zu verwerten und das Heimteam sicherte sich den ersten Satz knapp mit 29:27. 

Obwalden bricht ein

Im zweiten Satz starteten die Entlebucher wie eine Rakete und überrumpelten damit Ihre Gegner. Bereits nach wenigen Minuten konnten sie sich beim Stand von 8:1 einen deutlichen Vorsprung erspielen. Die Obwaldner fanden kein Mittel gegen die wuchtigen Longline-Angriffe der Entlebucher. Das Heimteam verwaltete seinen Vorsprung bis zum Satzende souverän und holte den zweiten Satz deutlich mit 14:25.

Auch im dritten Satz waren es wieder die Entlebucher welche besser ins Spiel fanden. Obwalden konnte sich zwar wieder etwas fangen, waren jedoch über grosse Teile des Satzes in Rücklage. Das Heimteam spielte eine ansprechende Partie mit wenig Eigenfehlern. Einziger Wehrmutstropfen waren die vielen unnötigen Servicefehler der Entlebucher. Trotz diesen sicherte sich Entlebuch nach etwas mehr als einer Stunde einer Stunde den dritten Satz und damit einen weiteren Sieg.

Damit beendet Entlebuch eine erfolgreiche Vorrunde mit 18 von möglichen 21 Punkten an der Tabellenspitze und verabschiedet sich in die Winterpause.[th]

Volley Region Entlebuch – SG Obwalden 3:0 (29:27, 25:14, 25:21)

Für die Volley Region Entlebuch spielten: Alain Duss, Sascha Duss, Stefan Engel, Tobias Häfliger, Joshua Herzog, Mario Kurmann, Stefan Odermatt, Samuel Renggli, Markus Studer, Timo Unternährer. Coach: Remo Weingartner