Webseite & APP

Juniorinnen 1: Sieg gegen Tabellen-Leader

By 3. Februar 2019 No Comments

 

Nachdem die Entlebucherinnen in der Vorrunde eine 1:3 Niederlage gegen Luzern einstecken mussten, gingen sie beim Spiel in der Rückrunde verdient als Siegerinnen vom Feld.

Konzentrierter Start

Von Anfang an setzten die Entlebucherinnen das Gastgeberteam mit starken Services und variantenreichen Angriffen unter Druck. Beim Stand von 3:8 war der gegnerische Coach bereits zum ersten Time-Out gezwungen. Doch die Angereisten liessen sich nicht aus der Ruhe bringen und zogen ihr druckvolles Spiel weiter. So konnten sie den ersten Satz deutlich mit 16:25 für sich entscheiden.

Wichtiges Selbstvertrauen aufgebaut

Durch den Sieg des ersten Satzes wusste jede einzelne Spielerin, dass heute die Bestleistung der Juniorinnen 1 abgerufen werden konnte. Die Entlebucherinnen zeigten keine Angst vor Eigenfehlern und so gelang es ihnen, den Druck am Service sowie im Angriff weiterhin aufrecht zu erhalten. Beim Stand von 4:17 für die VRE hatte Luzern bereits beide Time-Outs eingesetzt und wechselte deshalb die Zuspielerin aus. Das Spiel der Luzernerinnen gewann nun deutlich an Geschwindigkeit, doch die Entlebucherinnen liessen sich den Vorsprung nicht mehr nehmen und gewannen auch den zweiten Satz.

Einbruch im dritten Satz

Im dritten Satz schlichen sich zu viele Eigenfehler ins Spiel der Entlebucherinnen ein. Das Selbstvertrauen von den ersten beiden Sätzen schien plötzlich verschwunden zu sein und trotz Time-Outs durch Coach Livia Bieri beim Stand von 3:10 und 6:21 war der Rückstand zu gross, um diesen noch aufholen zu können.

Kopf an Kopf Rennen

Im vierten Satz war das Spiel sehr ausgeglichen. Einige lange Ballwechsel mit tollen Rettungsaktionen von beiden Teams sorgten für ein sehr spannendes Spiel für die Zuschauer. Obwohl nun deutlich mehr von den Luzernerinnen zurückkam als zu Beginn des Spiels wollten sich die Entlebucherinnen keineswegs geschlagen geben. Doch die Luzernerinnen nutzten die Schwachpunkte der VRE gezielt aus und platzierten die Bälle präzise ins Feld der Gastmannschaft. So ging auch dieser Satz ans Heimteam.

Im Entscheidungssatz gerieten die Entlebucherinnen gleich 4:0 in Rückstand. Es gelang ihnen jedoch, diesen wieder aufzuholen und die starken Angriffe der Luzernerinnen zu verteidigen. Da die Spielerinnen der VRE Ruhe auf dem Feld bewahren konnten und der Siegeswille bis zum Schluss nicht nachliess, konnten sie den Entscheidungssatz schlussendlich wieder für sich entscheiden und haben somit den Tabellen-Leader verdient geschlagen. [c.r.]

Volley Luzern 1 – Volley Region Entlebuch 1 2:3 (16:25, 18:25, 25:12, 25:23, 12:15).

Für die VR Entlebuch spielten: Bieri Jessica, Bieri Jana, Böbner Nora, Brun Lara, Gasser Sarina (C), Renggli Céline, Rüegg Carla, Rüegg Nina, Wigger Sara. – Coach: Bieri Livia