Webseite & APP

Damen 1 verlieren Spiel in den Saisonauftakt

By 26. Oktober 2017 No Comments

Volley Region Entlebuch
Volleyball Damen 1 2. Liga:
FC Luzern – Volley Region Entlebuch 3:0

Gegen einen starken Gegner aus Luzern verlieren die Damen 1 der Volley Region Entlebuch das erste Meisterschaftsspiel deutlich mit 3:0.

 

Die Damen bestritten in Luzern das erste Meisterschaftsspiel nach dem Zusammenschluss der Vereine VT Hasle und VBC Schüpfheim. Somit war Vieles neu für diesen ersten Match am vergangenen Samstag. Neuer Name, neues Trikot und ein neu zusammengewürfeltes Team. Die erste Mannschaft hatte auch mit schmerzhaften Abgängen im Vergleich zur letzten Saison zu kämpfen. Mit einigen erfahrenen Rückkehrerinnen und neuen jungen Spielerinnen waren die Entlebucherinnen nach der Vorbereitungsphase aber top motiviert für dieses erste Kräftemessen.

Starker Gegnerinnen

Mit dem FC Luzern wartete jedoch ein starker Gegner auf der anderen Seite des Netzes. Das Team war gespickt mit Spielerinnen, die auch schon in den nationalen Ligen der Schweiz aktiv waren. Dementsprechend war auf Seiten des Teams der Volley Region der Start in die Partie etwas nervös. Das Team von Coach Esther Duss spielte jedoch sehr konzentriert und gestaltete die Partie sehr ausgeglichen. Luzern präsentierte sich sehr druckvoll im Angriff, während Entlebuch sich sehr gut gegen diese Angriffe wehrte. Dies führte zu einem Gleichstand von 9:9 im ersten Satz. Danach kamen die Gäste jedoch wenige Punkte ins Hintertreffen. Dieser Rückstand war für die Volley Region bis zum Ende des Satzes nicht mehr aufzuholen. Trotz gutem Kampfgeist und einigen sehenswerten Aktionen musste man den routinierten Gegnerinnen den ersten Satz mit 25:19 überlassen.

Gute Ansätze

Der zweite Satz verlief trotz zwei Spielerinnenwechseln im Vergleich zur Anfangsaufstellung fast identisch. Zu Beginn zeigten beide Teams gutes Volleyball, doch Luzern hatte die Möglichkeit danach noch eine Schippe draufzulegen. Das Damen 1 aus dem Entlebuch musste ganze sechs Punkte in Serie dem Gegner überlassen und fand auch danach nicht mehr ins Spiel dieses Satzes. Zwischendurch zeigte das Team aber gute Ansätze vor allem in der Blockarbeit und in der Verteidigung. Dies reichte jedoch nicht und schon stand es 0:2 aus Sicht der Gäste.

Diese guten Ansätze wollte man nun im dritten Satz endlich zu etwas Zählbarem ummünzen. Die Luzernerinnen bestachen jedoch auch in diesem Satz mit ihren druckvollen und variantenreichen Angriffen. Sie hatten keine Mühe ihr Tempo zu erhöhen. Die Damen der Volley Region Entlebuch zeigten sich jedoch weiterhin kämpferisch. Dies reichte jedoch am Samstag gegen diesen routinierten Gegner nicht aus. Mit 25:14 ging der letzte Satz und somit auch das Spiel relativ klar verloren. Die Damen wollen nun die positiven Spielzüge aus diesem Match mitnehmen und ihre „Baustellen“ bis zum nächsten Match verbessern. (fu)

FC Luzern 1 – Volley Region Entlebuch 3:0 (25:19, 25:13, 25:14)

Für die Volley Region Entlebuch spielten: Jessica Bieri, Marion Bieri, Rahel Emmenegger, Andrea Koch, Stefanie Riedweg, Janine Riedweg, Eva Rüegg, Karin Stadelmann, Fabia Unternährer, Julia Unternährer, Sarah Wigger – Coach: Esther Duss