Webseite & APP

Damen 1: Sieg, aber kein überzeugender

By 11. November 2018 No Comments

Trotz einer nicht so starken Leistung der ersten Damenmannschaft der Volley Region Entlebuch konnten weitere drei Punkte nach Hause geholt werden. 

Am vergangenen Dienstag spielten die Damen aus dem Entlebuch ihr viertes Spiel in der laufenden Meisterschaft. Über die gesamte Partie hinweg kamen sie nie richtig auf Trab und vermochten immer nur knapp die Satzniederlage abzuwehren. Trotzdem darf man sagen, ein Sieg ist ein Sieg.

Nicht in der Partie angekommen

Der Start in die Partie glückte den Entlebucherinnen gar nicht. Die Annahmen waren nicht konstant und die Angriffe zeigten kaum Wirkung. Hinzu kam, dass viele Eigenfehler produziert wurden und so den Gegner viele Möglichkeiten geboten wurden, zu punkten. Die Entlebucherinnen gelangten in Rückstand. Mit einem Timeout versuchte Coach Roland Stalder die Damen wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Dies gelang ihm einigermassen, denn die Annahmen wurden etwas genauer und sein Team konnte immer öfters punkten. Am Ende konnte der Satz dann doch noch mit 25:19 gewonnen werden.

Hochs und Tiefs 

Nach dem ersten Satz waren sich die Entlebucher Spielerinnen einig, es muss eine Steigerung her und dies in allen Bereichen des Spieles. Das Vorgenommene konnte allerdings nicht umgesetzt werden. Immer wieder blitzte das eigentliche Können der Damen auf, aber im nächsten Moment geriet das Team wieder in ein kleines Tief. Teils schien es, als wollte an diesem Dienstagabend einfach nichts gelingen. Beim Stand von 20:19 leisteten sich die Entlebucherinnen einige Fehler und gerieten mit zwei Punkten ins Hintertreffen. Wiederum reagierte Coach Stalder und schickte sein Team mit der richtigen mentalen Einstellung zurück aufs Feld. Die folgenden fünf Punkte verbuchte das Team der Volley Region Entlebuch allesamt für sich und somit konnten sie diesen höchst engen Satz mit 25:22 für sich entscheiden.

Doch noch der Sieg

Es schien als hätten sich die Damen aus dem Entlebuch etwas gefasst und so starteten sie besser in den 3. Satz als in die vorangehenden. Der Siegeswille war stärker zu spüren und mit guten Aktionen im Angriff konnten einige Punkte Vorsprung erzielt werden. Doch dann kam wiederum ein Einbruch. Keine Punkte wurden mehr erzielt und im eigenen Spielaufbau passierten immer mehr Fehler. Der Gegner aus Malters kam mit guten Angriffen immer näher an die Entlebucherinnen heran und es wurde nochmals eng. Am Ende konnte das Ruder nochmals rumgerissen werden und der Satz gehörte mit 25:19 dem Gast aus dem Entlebuch. Trotz einem 3:0 Sieg ist das Team nicht zufrieden und weiss, dass in den nächsten Spielen ein anderer Wind fegen muss. Mit einer Leistung wie dieser, werden sie sich ansonsten nicht an der Tabellenspitze behaupten können. [db]

VBC Malters 1 – Volley Region Entlebuch 1 0:3 (19:25, 22:25, 19:25).

Für die VR Entlebuch spielten: Bachmann Andrea, Bättig Dominique, Bieri Jessica, Emmenegger Rahel, Koch Andrea, Riedweg Janine, Rüegg Eva, Studer- Kutek Katerina, Unternährer Fabia. – Coach: Stalder Roland