Webseite & APP

Damen 1: Entlebucherinnen wieder zurück auf der Siegesstrasse 

By 27. Januar 2019 No Comments

Die Entlebucherinnen gewinnen an der Heimrunde gegen ein kämpferisches Malters. Die Heimmannschaft spielte gut, nur im zweiten Satz war die Leistung ungenügend. Entlebuch konnte sich aus diesem Zwischentief aber wieder befreien und einen 3:1-Sieg feiern. 

An der Heimrunde im Moosmättili am vergangenen Samstag traf die erste Damenmannschaft der Region auf Malters. Die Damen wollten unbedingt besser spielen als bei der Niederlage vor einer Woche gegen Ebikon und wieder zum Siegen zurückkehren.

Guter Beginn

Das Team rund um Coach Roli Stalder startete dementsprechend konzentriert in die Partie. Sie zeigten eine solide Leistung, bauten aber in all ihren Aktionen noch ein wenig mehr Sicherheit als nötig ein. So konnten sie sich etwas vom Gegner absetzen, doch der Startsatz blieb weiterhin relativ ausgeglichen. Zum Ende konnte die VRE aber am Service und im Angriff noch mehr Druck ausüben und so den ersten Satz mit 25:20 für sich entscheiden.

Einbruch im Zweiten

Am Anfang glich das Spiel auch im zweiten Satz dem Spielstart. Doch in der Mitte des Satzes gelangen den Entlebucherinnen keine Annahmen mehr und auch sonst wollte nicht mehr viel funktionieren. So mussten sie Malters acht Punkte in Serie zugestehen. Danach konnte sich Entlebuch zwar wieder etwas fangen, doch es schlichen sich zu viele Fehler in ihrem Spiel ein, um diesen Rückstand noch aufzuholen. So ging der zweite Satz deutlich an Malters.

Den Sieg gesichert

Nach dem Seitenwechsel und mit zwei Spielerinnenwechsel präsentierten die Entlebucherinnen wieder ein komplett anderes Gesicht. Nun wurden die Annahmen wieder viel präziser und sie griffen über alle Positionen erneut sehr erfolgreich an. Mit Lorena Böbner am Service gelangen der VRE so sieben Punkte in Serie und sie gewannen damit den Satz mit 25:12 sehr deutlich und mit einer guten Reaktion auf den verlorenen Zweiten.

Auch im vierten Satz zeigte das Heimteam eine solide Leistung. Vor allem am Service überzeugte die Mannschaft sehr und machte so die teilweise wieder etwas wackligeren Annahmen wett. Vorne gelangen über die Mitteposition viele direkte Punkte und so konnte die erste Damenmannschaft der Volley Region Entlebuch den vierten Satz mit 25:20 und somit das Spiel mit 3:1 gewinnen. Damit befinden sich die Damen weiterhin auf dem starken zweiten Tabellenrang in der zweiten Liga. (fu)

Volley Region Entlebuch – VBC Malters 3:1 (25:20, 15:25, 25:12, 25:20)

Für die Volley Region Entlebuch spielten: Andrea Bachmann, Dominique Bättig, Jana Bieri, Jessica Bieri, Lorena Böbner, Rahel Emmenegger, Andrea Koch, Eva Rüegg, Katerina Studer, Fabia Unternährer. Coach: Roland Stalder.