Webseite & APP

Damen 1: Durchzogene Woche mit Sieg abgeschlossen

By 18. November 2018 No Comments

Nach der ersten Niederlage der Saison am vergangenen Donnerstag gegen Volley Luzern steigerte sich das Damen 1 der Volley Region Entlebuch in der Heimrunde am Samstag. Sie schlugen die angereisten Hochdorferinnen klar in drei Sätzen. 

Das Damen 1 hatte vergangene Woche am Dienstag bereits ein Cupspiel und am Donnerstag spielten sie in Luzern. Dort mussten sie die erste Saisonniederlage einstecken. Sie verloren auswärts mit 3:1 und zeigten in diesem Spiel vor allem Schwächen in der Serviceannahme und in der Verteidigung. Das Ziel am Samstag in der Farbschachen-Halle gegen Hochdorf war nun dies zu verbessern. In der Tabelle lag Hochdorf deutlich hinter den Entlebucherinnen und so wollte man diese Woche unbedingt mit einem Sieg abschliessen.

Schlussspurt zum Satzende

Beide Teams starteten etwas fehlerhaft ins Spiel. So war die Partie zu Beginn ausgeglichen, aber noch nicht sehr hochstehend. Entlebuch hatte Mühe seine Angriffe in Punkte zu verwandeln und so waren oft lange Ballwechsel zu sehen. Beim Stand von 14:16 aus Sicht der VRE kam das Heimteam aber plötzlich in Fahrt. Jessica Bieri servierte stark und auch sonst konnten die Entlebucherinnen beinahe jeden Angriff in einen Punkt verwandeln und auch die Verteidigung hielt. Das Heimteam gewann so ganze 10 Punkte in Serie und dank diesem Schlussspurt konnten sie den ersten Satz mit 25:18 für sich verbuchen.

Diesen Schwung aus der Schlussphase des ersten Satzes konnte das Damen 1 der Region auch gleich zu Beginn des Zweiten mitnehmen. So wurde man auch am Netz immer mutiger und Entlebuch konnte einige Netzduelle für sich entscheiden. Das Team rund um Coach Roli Stalder gab danach durch unnötige Fehler das erarbeitete Polster wieder aus der Hand und musste beim Stand von 14:14 den Ausgleich hinnehmen. Die Entlebucherinnen rafften sich aber wieder auf und zeigten erneut eine gute Leistung zum Schluss. Nach 40 Minuten stand als 2:0 für die VRE.

Umkämpfter dritter Satz mit Auf und Abs

Der Start in den dritten Satz missriet Entlebuch danach komplett. Gleich mehrere Annahmen hintereinander verspickten und so sah man sich gleich mit einem Rückstand konfrontiert. Nach einem Time-Out konnten die Entlebucherinnen sich jedoch wieder fangen. Schritt für Schritt kamen sie wieder an den Gegner heran und mit variantenreichen Angriffen über alle drei Angriffspositionen zog Entlebuch gleich an Hochdorf vorbei. Die Volley Region Entlebuch erarbeitete sich einen beachtlichen Vorsprung von sieben Punkten und spielte nun sehr gut. Das Heimteam wechselte danach auf der Passposition und dadurch kam ihre junge Passeuse zu ihrem ersten Einsatz. Dies funktionierte leider nicht wie erhofft und Kati Studer kam zurück aufs Feld. Der Mannschaft unterliefen nun einige Fehler im Angriff und so wurde es zum Schluss noch einmal richtig spannend. Die Entlebucherinnen behielten jedoch die Nerven und gewannen den dritten Satz mit 26:24 und somit das Spiel mit 3:0. Das Damen 1 konnte so nach der Niederlage vom Donnerstag eine gute Reaktion zeigen und kann sich damit weiterhin in den vorderen Rängen der Tabelle behaupten. (fu)

Volley Region Entlebuch – Audacia Hochdorf 3:0 (25:18, 25:20, 26:24) 

Für die Volley Region Entlebuch spielten: Andrea Bachmann, Dominique Bättig, Jana Bieri, Jessica Bieri, Lara Brun, Rahel Emmenegger, Andrea Koch, Janine Riedweg, Eva Rüegg, Katerina Studer, Fabia Unternährer. Coach: Roland Stalder.