Webseite & APP

Kickoff 24.10.20

By 21. Oktober 2020 Oktober 25th, 2020 No Comments

Kickoff 24.10.20

Saisonvorschau der Volley Region Entlebuch (2020/2021)

Auch in dieser Saison starten die fast 200 Aktivmitglieder der Volley Region Entlebuch voller Vorfreude in die Volleyball-Hallensaison 2020/2021. In 17 Teams (Meisterschaft- und Turnierteams) in fast jeder Liga werden sich die Mitglieder der VRE im Wettkampf mit anderen Teams messen. Da die Meisterschaft abgebrochen wurde, wird nochmals in der gleichen Liga gespielt, wie letzte Saison. Dabei haben sich die Teams hohe Ziele gesteckt

1. Liga in neuer Zusammensetzung

Vergangene Saison lief in der 1. Liga nicht alles wunschgemäss. So konnte das Team um Coach Roland Stalder am Ende der Saison lediglich 3 Punkte verbuchen. Auf Grund der frühzeitig abgebrochenen Meisterschaft darf die Volley Region Entlebuch jedoch auch in der nächsten Saison ein 1. Liga Team stellen. Von Beginn weg war klar, dass der Verein auf aussenstehende Unterstützung angewiesen ist, denn alleine schaffen wir dieses Niveau (noch) nicht zu stemmen. Es wurden unzählige Szenarien durchgedacht. Am Ende schien eine Zusammenarbeit mit der Volley Academy Innerschweiz die beste Lösung zu sein. Das Zentrum setzt sich für junge Talente aus der Region ein und stellt unserem 1. Liga Team fantastische Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. Das Team wird aus einigen erfahrenen Spielerinnen der Volley Region, sowie den jungen Talenten der Volley Academy zusammengesetzt. So hoffen wir, dass das Ziel – Ligaerhalt – in dieser Saison realisiert werden kann. Das junge Team wird von Martin Flückiger und Markus Egger trainiert und gecoacht.

Das Herren 1 ist ein eingespieltes Team, welches in der kommenden Saison den Cup-Pokal endlich ins Entlebuch holen will. Das Juniorinnen 1 muss sich nach einigen Abgängen und Neuzugängen wieder neu finden. Mit motivierten Nachwuchsspielerinnen und neuem Trainerduo wollen sie sich in der ersten Liga in den vorderen Rängen etablieren.

7 weitere Meisterschaftsteams verfolgen hohe Ziele

Bei den Damen ist die Volley Region Entlebuch in fast allen regionalen Ligen vertreten. Das Damen 2 hat den Ligaerhalt knapp geschafft und will in einer neuen Zusammensetzung nun an die Tabellenspitze. Auch das Damen 3 wurde neu zusammengestellt und hofft sich mit viel Ehrgeiz möglichst viele Siege zu ergattern. Das Damen 4 wird mit jungen Spielerinnen ergänzt und möchte den Ligaerhalt schaffen. Und das Damen 5 versucht mit einer guten Mischung aus Spass und Ehrgeiz Siege zu erspielen. Das Herren 2 will mit alten Hasen und Verstärkung aus dem Nachwuchs eine gute Leistung zeigen. Im Juniorinnen 2 will man in neuer Zusammensetzung das grosse Talent der Spielerinnen in Teamerfolge umsetzten. Und das Juniorinnen 3 jagt mit neuen Spielerinnen nach möglichst vielen Punkten. Auch die motivierten Nachwuchsteams wollen sich an die Spitze spielen. Die Volley Region Entlebuch ist beim Nachwuchs in allen Alterskategorien vertreten. Dabei wird in jeder Kategorie die höchste Spielliga anvisiert.

Erfolg gelingt nur mit Unterstützung

Damit die Volley Region Entlebuch überhaupt funktionieren kann, braucht es zahlreiche Unterstützung. Ohne die Gelder und Unterstützungsbeiträge lokaler Unternehmen und Privatpersonen wäre der Betrieb des Vereins schlicht weg nicht möglich. Ein grosser Dank geht aber auch an alle die Personen, welche die gesteckten Ziele mittragen und mitverfolgen. Die Volley Region Entlebuch kann auf 22 TrainerInnen, zehn SchiedsrichterInnen, acht Personen im erweiterten Vorstand und sieben Vorstandsmitglieder zählen, welche mit grossem Einsatz zum Erfolg beitragen.

Erste grosse Heimrunde am Samstag sowie Heimturnier U15 am Sonntag

Die Volley Region Entlebuch freut sich auf eine spannende bevorstehende Saison. Am kommenden Samstag, 24. Oktober findet in der Turnhalle Moosmättili die erste grosse Heimrunde statt. Es werden neun Meisterschaftsspiele stattfinden. Zudem findet am Sontag, 25. Oktober ebenfalls in der Turnhalle Moosmättili die erste Turnierrunde der Kids und U15 Teams statt. Wir freuen uns auf eine volle Halle.