Webseite & APP

Matchberichte Damen 1 und Herren 1

By 26. Januar 2020 No Comments

Matchberichte Damen 1 und Herren 1

Damen 1 1.Liga

KSC Wiedikon – Volley Region Entlebuch 3:2

Am Freitagabend spielte das Damen 1 der Volley Region Entlebuch auswärts in Zürich gegen die Spielerinnen des KSC Wiedikon.

Es galt, die Leistung vom vergangenen Match gegen Gordola zu wiederholen. Leider konnte das Team diesen Vorsatz nicht umsetzen. Mit einer knappen, bitteren Niederlage im fünften Satz konnten sich die Entlebucherinnen immerhin einen Punkt holen.

Die Damen der Volley Region Entlebuch startete gänzlich schlecht in den ersten Satz. Noch nicht richtig wach und angekommen im Spiel zeichneten viele Eigenfehler der Entlebucherinnen das Spiel. Mühelos sammelten die Gegnerinnen Punkte und holten den ersten Satz mit 25:15 Punkten.

Im zweiten Satz lief es den Angereisten deutlich besser. Die Spielerinnen aus Wiedikon schienen vom neuen Elan der Entlebucherinnen ein wenig überrascht. Entlebuch dominierte klar mit gekonnten Angriffen. Verdient gewannen sie so den zweiten Satz. Somit hatten beide Teams je einen Satz auf dem Konto.

Leider konnten die Damen der Volley Region Entlebuch die Leistung aus dem zweiten Satz nicht mitnehmen. Die Konstanz fehlte; nach guten Spielzügen wurden ärgerliche Punkte an das Team des KSC Wiedikon verschenkt. Die Entlebucherinnen steigerten sich jedoch und verbesserten den Punktestand. Sie wehrten gekonnt zwei Satzbälle der Einheimischen ab und holten sich so den dritten Satz.

Die Freude über die aufgeholten Punkte und den Satzgewinn verflog jedoch im vierten Satz. Es ging gar nicht mehr. Unpräzise Annahmen und Verteidigungsschwierigkeiten erschwerte den Angriff. Die Spielerinnen des KSC Wiedikon nutzen die Chance und verhinderten ein 3:1 Sieg der Entlebucherinnen mit dem Ausgleich des Satzstandes. So musste im fünften Satz um den Sieg gespielt werden.

Iim fünften Satz war das Spiel der Angereisten erneut etwas träge. Die Spielerinnen des KSC Wiedikon machten Druck am Service und fanden die Löcher von Entlebuch. Sie zeigten im letzten Satz das bessere Spiel und gewannen schlussendlich den Match 3:2.

KSC Wiedikon – Volley Region Region Entlebuch 3:2 (25:15, 21:25, 24:26, 25:9, 15:12)

Für die Volley Region Entlebuch spielten: Jana Bieri, Jessica Bieri, Nora Böbner, Andrea Koch, Delia Noack, Eva Rüegg, Fabia Unternährer, Sara Wigger, Noemi Zihlmann – Coach: Roland Stalder

 

Herren 1 2. Liga:

VBC Buochs – Volley Region Entlebuch 1:3

Entlebuch neu auf dem dritten Tabellenplatz

 

Vergangenen Samstag waren die Entlebucher auswärts zu Gast beim VBC Buochs und bestritten das dritte Spiel der Rückrunde. Nach einer schwachen Startphase kehrten die Entlebucher das Spiel und gewannen am Ende deutlich mit 3:1. Dank dem Patzer vom Tabellennachbarn Obwalden konnten sich die Entlebucher in der Meisterschaft einen weiteren Platz nach vorne kämpfen und stehen nun auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Schwacher Start

Das Gästeteam startete unkonzentriert in den ersten Satz und geriet gleich früh in Rückstand. Die Entlebucher bekundeten Mühe in der Annahme, was den Spielaufbau deutlich behinderte. Beim Stand von 10:14 lag man bereits mit vier Punkten zurück und musste das erste Time-Out nehmen. Doch auch dadurch liess sich der Spielfluss der Buochser nicht unterbrechen, welche ihrerseits einen guten ersten Satz spielten. Nach dem zweiten Time-Out der Entlebucher bei Stand von 13:19 konnten die Entlebucher wieder ein paar Punkte aufholen, doch der Rückstand war zu gross und so ging der erste Satz mit 25:21 an das Heimteam.

Entlebuch dreht auf

In der Satzpause rüttelte Coach Weingartner sein Team wach und fand anscheinend die richtigen Worte. Auf dem Feld waren nun deutlich mehr Emotionen spürbar und es wurde um jeden Ball gekämpft. Nach und nach stellten sich die Entlebucher auch auf die Services der Buochser ein und die Abstimmung auf dem Feld war deutlich besser. Die Partie war bis zu Satzende ausgeglichen und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Gegen Satzende waren es dieses Mal die Entlebucher welche die Nerven behielten und mit 25:23 den Ausgleich schafften.

Die Entlebucher waren nun wieder voll im Spiel und wollten das Momentum gleich ausnutzen und weiterziehen. Auf Seiten der Buochser war eine deutliche Verunsicherung zu spüren und sie vermochten nicht mehr an die Leistung im ersten Satz anknüpfen. Dank der vermehrt auftretenden Eigenfehlern der Buochser konnten sich die Entlebucher gleich zu Beginn des Satzes mit ein paar Punkten absetzen und den Vorsprung bis zu Satzende stetig vergrössern. Dieser währe wohl noch grösser ausgefallen, wenn die Entlebucher weniger Fehler bei den Services gemacht hätten und dem Heimteam so sage und schreibe 6 Punkte in einem Satz schenkte. Trotzdem gewannen die Entlebucher deutlich mit 25:18.

Buochs bricht komplett ein

Im letzten Satz spielte Entlebuch erneut stark auf und konnte die zuvor hohe Fehlerquote bei den Services etwas senken. Mit wenig Eigenfehlern konnte man konstant Druck auf die Gastgeber ausüben, welche diesem nicht standhielten. Buochs brach komplett ein und lies die Entlebucher ungehindert davonziehen. Nach 21 Minuten verwertete Alain Duss, welcher im letzten Satz zu einem Teileinsatz als Aussenangreifer kam, den ersten Satzball souverän und sicherte den Entlebuchern den dritten Sieg im dritten Rückrundenspiel. [th]

VBC Buochs – Volley Region Entlebuch 1:3 (25:21, 23:25, 18:25, 14:25)

Für die Volley Region Entlebuch spielten: Alain Duss, Sascha Duss, Stefan Engel, Tobias Häfliger, Joshua Herzog, (Super)-Mario Kurmann, Timo Unternährer, Remo Weingartner

Coach: Remo Weingartner